Firmenportrait


Je mehr Elektro, desto mehr Planung

Immer mehr Bereiche unseres Lebens sind «unter Strom». Auch in Gebäuden nimmt der Elektrifizierungsgrad stetig zu, und immer mehr Häuser produzieren sogar ihre eigene Elektrizität. Die Bedürfnispalette wird breiter, neutrale Beratung wichtiger. Ausserdem rückt die Elektrobiologie je länger desto mehr in den Fokus von Fachleuten und Laien. Damit die richtigen Stromquellen und -verbraucher eingesetzt werden und diese auch optimal aufeinander abgestimmt sind, ist eine vorausschauende und objektive Planung angezeigt. 

Vom Licht bis zur Lüftung

Ob Wohnhäuser für eine oder mehrere Familien, ob Büro- oder Produktionsgebäude, ob Schul-, Stadt- oder Amtshaus, ob landwirtschaftliche Baute oder Bahnhof – die Sturzenegger Planungs GmbH in Olten plant die richtige Elektro-Infrastruktur. Als Elektroplaner führen wir die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Bauherren, Architekten und Installateuren zusammen. Dabei ist uns die Neutralität sehr wichtig. Lichtquellen,  Steckdosen, Informatiknetzwerke, Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Automationen, Gebäudeleitsysteme, Klima- und Lüftungsanlagen und vieles mehr gehört zur Palette von Stromverbrauchern in einem Gebäude. Neutralität heisst ausserdem, die Zusammenarbeit mit anderen Planern zu suchen, wo dies sinnvoll ist. Deshalb kommen mitunter auch Licht-, Heizungs- oder Sicherheitsplaner ins Spiel. Das erhöht nicht nur unsere Glaubwürdigkeit, sondern bringt in erster Linie die bestmögliche Lösung für unsere Auftraggeber.

Gleichzeitig geheizt und gekühlt

Der Architekt oder Bauherr profitiert mehrfach von der Objektivität des Elektroplaners. Dieser denkt über den Tellerrand der einzelnen Gewerke hinaus und kann helfen, Diskrepanzen aufzudecken. Wir haben schon erlebt, dass ein Gebäude gleichzeitig geheizt und gekühlt wurde. Das hat nicht mit Unvermögen, sondern mit mangelnder Kommunikation seitens der Installateure zu tun. René Sturzenegger ist gelernter Elektroinstallateur mit Meisterprüfung und also ein Mann aus der Praxis. Diese Erfahrung hilft ausserdem bei Umbauten und Renovationen, auf Stolpersteine und Altlasten aufmerksam zu machen. Ein weiteres Beispiel ist die Euphorie für LED-Leuchtmittel, die wir differenziert betrachten. Denn erst die neuste Produktgeneration bringt die Leistungen und Vorteile,  die von den Herstellern aber schon seit Jahren beworben werden. Die Energieeinsparungen sind jedoch unbestritten.

Transparenz schaffen, Etappen planen

Der Elektroplaner plant nicht nur die einzusetzende Hardware, sondern auch die Investitionen. Eine wesentliche Stärke seines Büros sieht Sturzenegger darin, auf der Basis von neutralen Ausschreibungen maximale Vergleichbarkeit zu ermöglichen. Aber nicht nur das: In vielen Fällen muss das Budget auf mehrere Tranchen aufgeteilt werden. Wir stellen sicher, dass jede Etappe in sich geschlossen ist und aus reinen Sparüberlegungen keine halben Sachen entstehen. Mit den neusten CAD-Programmen liefern die Elektroplaner detaillierte Arbeitsunterlagen für den Architekten wie auch für den Installateur. Wir können uns für die Planung die nötige Zeit nehmen, die dem Elektroinstallateur oft fehlt. Wir arbeiten zwar nicht gratis, vermeiden dafür nachträgliche Mehrkosten.

Lokal, regional und landesweit

Wir haben seit unserer Gründung 1991 schon viele Projekte erfolgreich umgesetzt. Dazu gehören unter anderen der Weltbildverlag in Olten, das Hotel Astoria, ein Teil der Überbauung Bornfeld, das Altersheim Hägendorf, der Buchenhof in Lostorf und das Zündholzmuseum in Schönenwerd. Überregional sind das Bad Zurzach, diverse SBB-Haltestellen und der SBB-Tunnel Burgdorf sowie ein Wohnhaus in Zürich zu nennen.

Design by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH